Hurra ich lebe noch oder Der SOD dein Freund und Totengräber

Ich bin heute nach der Arbeit noch eine kleine Runde gefahren; Richtung Osten durch die Boberger Niederung und dann an der Elbe wieder zurück.

Kurz nachdem ich die Elbe über die Elbbrücken gequert habe und auf der Veddel unterwegs war, wurde ich von zwei Mitarbeitern des SODs (früher hießen die glaube ich Bezirklicher Ordnungsdienst) gestoppt. War ein bisschen so wie Guter Bulle – Böser Bulle. Sie war total freundlich und bemüht, den genauen Sachverhalt zu erklären, er war unfreundlich und völlig überfordert.

Eine kurze Wiedergabe des Gesprächs:

Er: (schreiend) STOPPPPPPPP

(Ich war sowieso gerade beim Anhalten und eher schon in Flüsterdistanz zu ihm)

Ich: Was?

Er:  Wo wollen sie hin?

Ich: Nach Hause.

Er: Wo ist das?

Ich: In Eckel.

Er: Wo ist das?

Ich: Bei Buchholz.

Er: Wo fahren Sie lang?

Ich: (Hinter ihn zeigend) Da lang

Er: Dann ist die Fahrt heute beendet.

Ich: Oha

Er: Sie befinden sich in einem Gebiet, in dem man sich nicht mehr draußen aufhalten darf und in eine festes Gebäude muss.

Ich: Warum?

Er: Dort hinten wird eine rieeeeesige Bombe entschärft.

(Zwischenzeitlich hielten er und seine Kollegin weitere Personen an; u.a. zwei Radfahrer)

Wir diskutierten gerade, wie man denn anders nach Süden kommen würde, was bei dem Nadelöhr Veddel/Wilhelmsburg nicht gerade leicht ist, da kam er aufgeregt an uns vorbei und meinte:

Bombe wurde entschärft, Sie können jetzt auf eigene Gefahr weiterfahren

… Und verschwand.

Die Polizei zog sich ein Stück zurück, blieb aber noch in der Nähe.

Radfahrer 1: Das ist mir zu heikel; ich fahre noch eine Schleife und komme später hier lang

Ich zu Radfahrer 2: Also ich würde da jetzt langfahren, scheint ja jetzt vorbei zu sein.

Radfahrer 2: Los gehts

Wir fuhren dann durch menschenleere Straße, und sahen am Ende der Straßen von weiten immer Blaulicht und Absperrungen. Als wir dann auf die Hauptstraße bogen, kamen wir bei einer weiteren Sperre vorbei und ein Polizist hielt uns völlig aufgelöst an.

Polizist: Woher kommen Sie?

Wir beide zeigten mittlerweile leicht genervt nach hinten

Polizist: Wieso sind sie da lang gefahren

Radfahrer 2: Weil Django vom Ordnungsdienst gesagt hat, dass die Räumung durch sei.

Polizist: Nein, die ist noch im Gange.

Wir haben dann nachgefragt, wo die Bombe denn genau sei … nun denn, ich will nicht sagen, dass wir quasi über sie hinweg gefahren sind, aber das waren wohl nur 40-50m; muss hinter einem Haus gewesen sein, an dem wir vorbeigefahren sind.

Naja bei der richtigen Explosionswelle hätte sie mich quasi nach Hause getragen 🙂

  1 comment for “Hurra ich lebe noch oder Der SOD dein Freund und Totengräber

  1. 27. Juni 2011 at 22:51

    Häufen sich jetzt die Polizeigeschichten bei Dir? Da hat Dich doch letztens schon einer vom Rad geholt 😉 ? Gruß, FS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.