Weser!

Was für eine Nacht. Das Hotelzimmer war ein Loch. Da Südwestseite war es brütend heiß und unter Fenster war die Hauptstraße und der Biergarten. Bis 0Uhr war der voll (im wahrsten Sinne) und ab 5Uhr lief der Berufsverkehr an. Und die Freude aufs Frühstück erstarb beim Betretem des Frühstückraums. Naja … der Kaffee war hieß.

Um 7:30 ging es dann los. Es war noch angenehm kühl. Und die ersten 75km liefen butterweich. Danach wurde es unangenehm heiß, in Vlotho habe ich dann Wasser nachgekauft und es gab ein Marmorcroissant und eine Banane. 3l Wasser im Rucksack auf dem Rücken verspannen ihn extrem, aber bei den Temperaturen ist jeder Milliliter ein Genuss, was ich kurz vor Schluss feststellen musste, als das Wasser ausging. Insgesamt sind es 6l geworden und sie sind komplett über die Haut rausgegangen.

Heute war die Route mehrheitlich an der Weser. Die Landschaft war wunderschön, nach Porta Westfalica wurde immer hügeliger. Höhe Hameln habe ich dann recherchiert, wo ich heute Abend unterkommen will. Ich habe mich für Bodenwerder entschieden, das Watt war ein ganzer Stiefel zufahren aber die morgige Route nach Hannoversch München ist realistisch. Gestern noch habe ich es für unwahrscheinlich gehalten, die 260km in zwei Tagen nach Hannoversch Münden zu schaffen. Aber das sieht heute Abend ganz anders aus. Im Gegenteil, ich habe das Hotel und die Rückfahrt Sonntag früh gebucht.

Fahrleistung heute: 146km … das ist mit Abstand die längste Strecke auf meinen Touren (mal abgesehen von der Einzeltagesroute SPO – Eckel mit 167km) und das bei leichtem Gegenwind und zT 35Grad.

Gute Nacht Johnboy

Hier meine heutige Route:

This post is part of the thread: Radtour 2016 – Bremen – Hannoversch Münden – an ongoing story on this site. View the thread timeline for more context on this post.

  1 comment for “Weser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.