Der Mai kann auch ungemütlich sein

Heute will ich es kurz halten. Am Ende standen heute Abend 122km auf der Uhr, was doch etwas zu viel ist. Das Problem war die Hotellage gestern, ich hätte gut 20km mehr fahren können, es gab aber in der Pampa kein Hotel, so dass ich heute 122km fahren musste, damit ich nach Tecklenburg komme. Ich wolte dort meinen Trauzeugen und seine Frau besuchen.
Das Wetter war sehr durchwachsen, viele Regenschauer, um die 12-14 Grad und ein extremer Gegenwind.
Am Ende musste ich noch nach Tecklenburg hoch; wenn man 115km in den Beinen hat, sind 7km stetiges zum Teil sehr steiles bergauf tödlich.

Genug des Jammerns, es ist ja selbstgewähltes Leid.

Ich werde jetzt mal sehen, wohin es morgen hingeht. Hat jemand eine Idee?

  

This post is part of the thread: Radtour 2015 – Eckel – Bingen am Rhein – an ongoing story on this site. View the thread timeline for more context on this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.