Röhrenabend

(Dieser Eintrag ist der Vollständigkeit halber aus meinem FB-Account nachträglich übernommen)

Meine Songs:

Mother – Pink Floyd … Den Song könnte man auf einem Monogerät abspielen, er wäre zum Darniederknien. Großartig.

 

The fragile – Nine inch nails … Beim “Vorhören„ war ich erstaunt. Hatte den Song nicht mehr auf der Reihe. Sehr schönes Lied.

 

Enttäuscht hat Don’t damn me – Guns n’ Roses. Ein Klangbrei.

 

Wie immer eine “Bank” Rage against the machine dieses Mal mit Microphone Fiend. Eine Referenzgruppe für die Röhre

 

Spaßeshalber Reeperbahn – Lindenberg/Delay … Amüsant, macht nichts kaputt aber doch eher langweilig

 

Who you can trust – Morcheeba … Schön, hat aber auch seine Längen

 

Ten Years Gone – Jimmy Page/The black crow … Cooler song, auch wenn Livesongs nicht so gut rüberkommen. Die CD ist aber zu empfehlen.

 

Redukt (Live) – Einstürzende Neubauten … Einer der wenigen Songs die live noch grandioser als die Studioversion sind. Blixa Bargeld ist unglaublich die Stimmung greifbar.

 

Ronalds Songs

Mercado Nuevo – John Murphy – Miami Vice Soundtrack Eine Überraschung des Abens war folgender Song. Der Film ist vernachlässigungswürdig. Die Songs zum Teil nicht:

 

A500 – John Murphy – Miami Vice Soundtrack Sehr schöner Song!

 

Eleanor Rigby – Nguyen Le … Kopfhörer, aufdrehen und Augen zu. Eine tolle Cover-Version

 

Fragile – Landgren/Wollny … sehr schöne Version

 

BoilingPoint – The the …. Asche über mein Haupt. Die Gruppe samt Song war mir (leider) bis dahin unbekannt. Geiler Song

 

Do it again – The chemical brothers … Satter Sound auf der Röhre

 

Laut meiner iTunes-Playlist waren noch folgende Songs dabei (leider habe ich keine Erinnerung, ob die dran kamen und wenn ja wie sie waren):

M1A1 – Gorrilaz

 

Latin Simone (Que Pasa Contigo) – Gorrilaz

 

Hard As A Rock – AC/DC

 

Live and let die – Guns’ n Roses

This post is part of the thread: Röhrenabend – an ongoing story on this site. View the thread timeline for more context on this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.