Röhrenabend

Nach dem der eigentliche Termin aufgrund Krankheit ausfallen musste, ging es heute nach einer gefühlten Ewigkeit in eine neue “Runde”.
Meine Musikauswahl war dieses Mal sehr bunt … So begann es bei einem Computerspielsoundtrack und endete bei Sting.

Aber beginnen wir vom Anfang an.

Extraction Point – Hans Zimmer (Soundtrack von Call of duty – Modern Warfare 2)

Ein echter Hans Zimmer, er hätte auch bei Batman zum Einsatz kommen können. Auf den Kopfhörern beim Probehören hatte ich mir mehr versprochen.

Less is more – Joss Stone

Damals war sie noch zarte 16 und sang barfuß auf der Bühne. Man möge mich korrigieren, aber in Deutschland wurde sie in einer Sendung von Jürgen von der Lippe erst richtig bekannt (er hatte sowieso ein gutes Händchen für Neuentdeckungen).
Für ich als Frauenstimmenfetischist war das mal wieder ein Fest. Neben der grandiosen Stimme ist auch die eigentliche Aufnahmequalität klasse.

Freedom ’90 – George Michael

Was habe ich disen Song geliebt … Und besonders das Video 😉 Auf der Röhre hatte ich mir aber mehr versprochen! Die Stimme wirkt irgendwie blechernd. Schade. Vielleicht gibt es ja eine bessere Aufnahme.

For those about to rock (we salute you) – AC/DC

Eigentlich ein geiler Song, aber Johnsons Stimme ist auf der Röhre eine Qual.

Sie brauchen keinen Führer – Udo Lindenberg

Seine Stimme ist merkwürdig im Hintergrund, erst zusammen mit Maffay wirken die Stimmen deutlicher. Nicht wirklich was für die Röhre.

Running up the hill – Placebo

Jupp, hatten wir schon mal. Der perfekte Bass-Test. Eine sehr schöne Coverversion. Dicht und intensiv.

Panis Angelicus – Luciano Pavarotti und Sting

Leider gab es in der Aufnahme einen Klirren … Schade ansonsten ein schöner Song … Zugegeben eher was für die Weihnachtszeit

Come together – The Beatles

Hatten wir schon in einer Coverversion mit robin Williams und Bobby McFerrin. Jetzt also das Original. Wenn man sich mal überlegt, von wann die Aufnahme stammt, so ist man schon erstaunt, wie gut die Qualität ist. Sehr schöner Song für die Röhre.

http://youtu.be/03xjifAFagY

Nigel Kennedy – vivaldi – Die vier Jahreszeiten – Frühling – 3.Satz

Diese Cd ist meines Wissens nach die meistgelaufte Klassik-CD. Und dies auch irgendwie zurecht. Spielt man sie einmal durch, so hat man wirklich das Gefühl, dirch alle Jahreszeiten zu gleiten.
Die Aufnahmequalität ist hervorragend und das Stück macht auf der Röhre viel Spaß.

Zwar nicht die Kennedy-Version aber auch sehr schön:

Air – Nigel Kennedy

Feuchte Augen und Gänsehaut.* Und die Aufnahmequalität ist herausragend.

Leider habe ich eine Bersiob von Kennedy bei youtube gefunden. (Besorge mir aber die DVD Kennedy plays Bach, soll sehr schön sein)

Von Ronald kamen folgende Lieder:

The great gig in the sky – Pink Floyd

Was klar ist, dieses Album müssen wir mal in Gänze und in einem durch hören. Sehr schöner Song und die Aufnahmequalität ist gewohnt sehr gut!

http://www.youtube.com/watch?v=v_lqJLb0H_o

Melodia del viento – Wolfgang Haffner et all

Sehr klare und schöne Aufnahme!

Comfortably Numb – Pink Floyd

Gilt als bestes Lied von Pink Floyd und ich kann das für mich bestätigen und dahingehend erweitern, dass es mein absolutes Lieblingslied ist. Großartig. Die Gitarre, die Geschichte des Onos, der Text … ein Kunstwerk … unerreicht.

Monolith – Yello

Die Jungs haben das einfach drauf. Das ist einfach nur Qualität auf höchstem Niveau.

Someone like you – Torsten Goods et all

Tolle Aufnahme … aber ich warte die ganze Zeit auf die atemberaubende Stimme von Adele.

Word up – Cameo

Hatten wir schon mal, aber die Qualität des Songs ist eine Wiederholung wert. Sehr geil!

Purple Rain – Prince

Wir hatten von ihm schon mal einen Song (Gold) und da war die Qualität schon extrem gut aber dieser Song ist einfach nur geil! Prince scheint sehr viel Wert auf die Aufnahmequalität zu legen und der Song ist so dermaßen cool. Zudem erinnert er mich an sehr lange Nächte in der “La Cueva” – (Marc Vallbona, Jaime Bergas und Henri Aponte Buiklcer werden sich vielleicht daran erinnern?! 😉 )

Drum Solo – The Tubes

Mir völlig unbekannt … und das ist schade. Sehr schönes Solo!

Moldau – Smetana

Einfach mal die Augen schließen und genießen … man wird vor sich einen wunderschönen Fluss sehen. Das Stück ist grandios.

Und wenn ich als Klugscheißer erwähnen darf: Eigentlich müsste es heißen Hamburg an der Moldau. Wenn zwei Flüsse zusammenfließen trägt der neue Fluss den Namen des wasserreicheren und das ist in diesem Fall die Moldau 😉

*Aus meiner Sicht ist Musik die höchste nicht-körperliche Ausdrucksweise von Gefühlen … ja ich bin ein kleiner Pöt 🙂

This post is part of the thread: Röhrenabend – an ongoing story on this site. View the thread timeline for more context on this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.