Nintex: Texte mit Referenzen – Faulheit in Perfektion

Wir IT-Menschen sind ja bekanntlich stinkend faul!

Heute möchte ich eine Möglichkeit vorstellen, wie wir diese Neigung innerhalb von Nintex-Workflow perfektionieren können!

Ausgangspunkt:
Man erstellt einen Workflow mit Flexi-Aufgaben, der mehrgliedrig Genehmigungsprozesse durchläuft; also A erstellt ein neues Item, B bekommt eine Aufgabe zugewiesen (inkl. Benachrichtigungsmail) und nach dem B zugestimmt hat, bekommt C eine Aufgabe (inkl. Benachrichtungsmal) and so on.
Jetzt haben die Aufgaben und auch die Mails eigentlich den gleichen Inhalt

” möchte bewilligt haben …” und so fort:

mailbody

Wenn man sich jetzt den Text in die Zwischenablage kopiert und in der zweiten Aufgabe oder Benachrichtigungsmail einfügt, werden leider die Referenzbausteine (also , etc) nicht als Referenzen sondern als einfacher Text eingefügt. Blöd.

Man kann dies aber deutlich eleganter und fauler erledigen. Hierfür geht man in den fertig formulierten Text und klickt oben auf den Menüpunkt “Markup”, dort auf den Unterpunkt “HTML” und hier “HTML-Quelle bearbeiten”.

htmlquellebearbeiten

Hier kopiert man sich den Text raus, geht in die weitere Aufgabe bzw. Benachrichtigungsmail, klickt in die Aufgabenbeschreibung bzw. in den Body der Benachrichtigungsmail und kann hier über “Text formatieren” (in der Ribbonbar) und dann Menüpunkt “Markup”, dort auf den Unterpunkt “HTML” und hier “HTML-Quelle bearbeiten” den Text aus der Zwischenablage einfügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.