Mein Arbeitsweg

Die schönste Art, den Kopf freizubekommen

Ich fahre so oft es geht mit dem Rad zur Arbeit. 26km durch die Ausläufer der Harburger Berge, die alte Harburger Brück, Wilhelmsburg und die Veddel. Da bieten sich einige Motive.
Und im späten Frühjahr, wenn die Sonne abends länger scheint, mache ich immer die große Runde, durh die Vier- und Marschlande zum Zollenspieker, von dort mit der Fähre rüber nach Hopte, ein Fischbrötchen mit Kaffee und dann über Stelle und WInsen nach Hause ... wenn man dann den Kopf nicht freibekommen hat, muss es schlimm um mich bestellt sein.